Logo12.gif (2117 Byte)

Presse/News


 

Presseberichte 2001 von Horst Grischy

Presseberichte 2000 von Horst Grischy

Dezember 03 - Februar04

Super-Simon große Klasse (Kommentar von Horst Grischy) 23.02.04
Stefan Welsch in Bestform 22.02.04
Andreas Sahner ist deutscher Jugendmeister 16.02.04
Sandra Schedler Erste, Michaela Zweite 15.02.04
Süd-Hallentitel für Bianca Kappler und Simon Kirch 09.02.04
Winterlauf-Siege für Tanja Hooß und Uwe Hartmann 09.02.04
Starker Leichtathletik-Nachwuchs 08.02.04
Michaela Schedler verteidigte Cross-Titel 03.02.04
Kirch lief Jahresbestzeit 02.02.04
Bianca Kappler springt 6,58 Meter
Kron läuft 7,53 s - Kirch 6,87 s und 21,49 s (für "Leichtathletik"
25.01.04
Dieter Enderlein verstorben 18.01.04
Schnelle Läufe von Kron und Kirch 18.01.04
Toller Lauf von Simon Kirch 12.01.04
Sieg für Uwe Hartmann 12.01.04
Welschs weiter Wurf 04.01.04
Siege für Schmitt und Seewald 01.01.04
Saarländer viermal top 21.12.03
David Busch auf Platz eins 18.12.03
Saar-Schülerinnen Dritte 16.12.03
Manuel Siebel einsame Spitze 14.12.03
Tanja Hooß wiederholte Vorjahressieg 08.12.03
Iamjarun und Welsch auf Platz eins 07.12.03
Mit Michaela Schedler zur Cross-EM 02.12.03
Michaela Schedler darf noch hoffen 01.12.03
  
 
Michaela Schedler darf noch hoffen
Tilburg (hg). Michaela Schedler von LTF Marpingen muss sich noch in Geduld üben, bis feststeht, ob sie für die Cross-Europameisterschaften am 14. Dezember in Edinburgh nominiert wird. Bei der DLV-internen Ausscheidung bei der Cross-Gala im holländischen Tilburg, die über 6200 Meter von Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) in 20:53 Minuten gewonnen wurde, war die 21-jährige Marpingerin hinter den Braunschweigerinnen Susanne Ritter und Birte Bultmann sowie Juliane Becker (LAC Quelle Fürth-München-Würzburg) fünftbeste deutsche Läuferin in 22:13 Minuten. Der im DLV für Cross verantwortliche Detlef Uhlemann möchte dieses Quintett nach Schottland zur EM mitnehmen.
 
Mit Michaela Schedler zur Cross-EM
Saarbrücken (hg). Nach der DLV-internen Ausscheidung anlässlich der Cross-Gala im holländischen Tilburg, die über 6200 Meter mit klarem Sieg von Sabrina Mockenhaupt von der LG Sieg endete, hat DLV-Trainer Detlef Uhlemann – 1977 Cross-WM-Dritter – das deutsche Team für die Cross-Europameisterschaften am 14. Dezember in Edinburgh nominiert: Neben "Mocki", den beiden Braunschweigerinnen Susanne Ritter und Birte Bultmann und Juliane Becker (Quelle Fürth-München-Würzburg) gehört auch die 21-jährige Michaela Schedler von den Lauf-Treff-Freunden Marpingen zum DLV-Aufgebot. Ein glänzender Erfolg und toller Saisonabschluss für die dreifache deutsche Juniorenmeisterin dieses Jahres.
 

   

Iamjarun und Welsch auf Platz eins (+Zahlen)

komplette Bestenliste (PDF)

M15 M14 W15 W14
Saarbrücken (hg). Zweimal belegen saarländische Schüler in der Bestenliste 2003 des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) Platz eins: Bei den 14-Jährigen der deutsche Schülermeister im Blockwettkampf Lauf Trin Iamjarun vom TV Ludweiler mit 2691 Punkten und bei den 15-Jährigen Stefan Welsch vom LC asics Rehlingen im Hammerwurf mit 66,36 Metern.

 

Tanja Hooß wiederholte Vorjahressieg (+Zahlen)

Ergebnisliste

Neunkirchen (hg). Beim 27. internationalen Nikolauslauf des VfA Neunkirchen war wie schon 2002 Tanja Hooß von LTF Marpingen schnellste Frau über zehn Kilometer in 39:51 Minuten vor Anne Krieg vom Skate Network Saar. Gesamtsieger wurde Martin Mousial aus Meisenheim in 33:47 Minuten, vier Sekunden vor dem Marpinger Martin Schedler. Den Zwei-Kilometer-Schülerlauf dominierten Florian Bohr in 6:16 und Madeleine Ramke (beide Erbach-St. Ingbert) in 7:10 Minuten.

 

Manuel Siebel einsame Spitze (+Zahlen)

komplette Bestenliste (PDF)

MJB WJB
Saarbrücken (hg). Einziger saarländischer Platz-eins-B-Jugendlicher in der Jahresbestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ist Manuel Siebel vom LC asics Rehlingen. Der deutsche Meister im Zehnkampf führt diesen Wettbewerb mit 7412 Punkten und beachtlichen 483 Punkten Vorsprung an. Und wie es sich für einen Mehrkämpfer gehört, ist Siebel in weiteren neun Disziplinen zwischen Platz sieben und Platz 38 vertreten.

  

Saar-Schülerinnen Dritte

Ergebnisliste

Ostercappeln (hg). Beim DLV-Talentcross in Ostercappeln gelang dem saarländischen W-15-Team Laura Längler (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal), Laura und Julia Haase (TVG Piesbach) ein ausgezeichneter dritter Platz über 2400 Meter. Beste Einzelplatzierungen holten Nico Peter (LSG 98 Köllertal) über 3600 Meter als Siebter sowie Laura Längler als Achte. In der Gesamtwertung kam das Saarland auf Rang neun.

  

David Busch auf Platz eins

komplette Bestenliste (PDF)

MJA WJA
Saarbrücken (hg). Nur ein Saarländer führt die A-Jugend-Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) an: Der deutsche Jugendmeister David Busch von der LG DJK Erbach-SG St. Ingbert über 400 Meter Hürden in 51,79 Sekunden – 88 Hundertstel vor dem Zweiten. Auf Rang zwei stehen die Hammerwurf-Rekordler Ramona Jungton vom LC asics Rehlingen mit 62,62 Meter und Andreas Sahner von der LG Saar 70 mit 71,37 Meter.

  

Saarländer viermal top

komplette Bestenliste (PDF)

M F
Saarbrücken (hg). In der deutschen Bestenliste 2003 stehen viermal saarländische Leichtathleten an der Spitze: 100-Kilometer-Meisterin Tanja Hooß aus Marpingen in 7:47:53 Stunden, die zweifache Weitsprung-Titelträgerin Bianca Kappler vom LC asics Rehingen mit 6,69 Metern, Speerwurfmeister und WM-Dritter Boris Henry vom SV Saar 05 mit 88,10 Metern und – natürlich – das vielfache deutsche 100-Kilometer-Meisterteam der LTF Marpingen mit Jörg Hooß, Robert Feller und Johannes Schulz in 23:25:26 Stunden.

  

Siege für Schmitt und Seewald (+Zahlen)
Trier (hg). Beim 14. BIT-Silvesterlauf gewann Johannes Schmitt vom LC asics Rehlingen
die fünf Kilometer der männlichen Jugend in 15:06 Minuten. Als Fünfter im Einlauf sicherte
sich sein Klubkamerad Mike Seewald den Sieg bei der B-Jugend (16:33 Minuten) Der
gleich lange Elitelauf der Frauen sah die Marpingerin Michaela Schedler nach 17:21 Mi-
nuten als Achte im Ziel. Sie belegte damit Platz fünf bei den Frauen.

 

Welschs weiter Wurf (+Zahlen)
Überherrn-Altforweiler (hg). Toller Start des Rehlinger Hammerwerfers Stefan Welsch ins neue Jahr: Beim 20. Drei-Königs-Werfen der LG Berus steigerte sich der 15-Jährige mit dem 5-Kilo-Gerät bei Eiseskälte auf die neue persönliche Bestleistung von 61,84 Meter - 2,91 Meter weiter als bisher bei der B-Jugend. Bei der A-Jugend glänzte der zweifache deutsche Vizemeister Stefan Keller aus Kirn mit 17,26 Metern im Kugelstoßen und 48,63 Metern im Diskuswurf.

   

Sieg für Uwe Hartmann
Rheinzabern (hg). Bei der 22. Winterlaufserie des TV Rheinzabern gewann Uwe Hartmann vom LC Saucony Saar die 15 Kilometer sicher in 49:27 Minuten. Hartmanns Klubkameradin Tanja Schmidt wurde bei den Frauen Zweite in 56:39 Minuten vor der Marpingerin Tanja Hooß (56:53). Schmidt führt damit die Gesamtwertung an.
 

  

Toller Lauf von Simon Kirch (+Zahlen)
Saarbrücken (hg). Bei den 1. SLB-Hallenwettkämpfen an der Saarbrücker Hermann-Neuberger-Sportschule sorgte Viertelmeiler Simon Kirch vom SV Saar 05 für die herausragende Leistung: Der letztjährige DM-Fünfte glänzte über 400 Meter mit dem neuen Hausrekord von 47,00 Sekunden. Klubkameradin Tina Kron durchlief die zwei Runden ebenfalls in neuer Bestzeit von 54,67 Sekunden, elf Hundertstel schneller als bisher im Freien. Im Stabhochsprung überquerte Rekordler Richard Möcks von der LSG 98 Köllertal 5,20 Meter.
Schnelle Läufe von Kron und Kirch

Ergebnisliste

Saarbrücken (hg). Beim 2. SLB-Hallensportfest an der Saarbrücker Hermann-Neuberger-Sportschule überzeugten Tina Kron und Simon Kirch (beide SV Saar 05) mit flotten 200-Meter-Zeiten von 24,41 und 21,48 Sekunden. Beide schafften damit klar die Quali für die "Deutschen". Gleiches gelang ihren Klubkameradinnen Sabine Bauer und Marion Hassel über 60 und 200 Meter. Bei der Jugend sprang Benjamin Göritz von der LSG 98 Köllertal mit 4,40 Meter im Stabhochsprung so hoch wie letztes Jahr im Freien.
 
Dieter Enderlein verstorben
Saarbrücken (hg). Mit Dieter Enderlein verstarb im 60. Lebensjahr plötzlich und unerwartet einer der besten saarländischen Sprinter der Sechziger Jahre. Der für den Post SV Saarbrücken gestartete Enderlein war 1962 deutsche Jugendmeister über 100 Meter, ein Jahr darauf Titelträger bei den Junioren und Vizemeister bei den Männern. Ab 1966 bei Salamander Kornwestheim, wurde der aus Merchweiler stammende Enderlein mehrfach deutscher Meister mit der 4x100-Meter-Staffel.
 
  
Bianca Kappler springt 6,58 Meter
Kron läuft 7,53 s - Kirch 6,87 s und 21,49 s (für "Leichtathletik")

Ergebnisliste

Saarbrücken. 14 Mal bei den Aktiven, davon allein zehn Mal bei den Frauen, und vier Mal bei der Jugend boten die saarländischen Leichtathletinnen und Leichtathleten DM-reife Leistungen bei ihren Hallentitelkämpfen. In sehr guter Form stellte sich die deutsche Weitsprung-Doppelmeisterin Bianca Kappler vor. Mit 6,58 m, die sie im letzten Versuch mit 6,57 m untermauerte, verfehlte die Rehlingerin die Hallen-WM-Norm nur um zwei Zentimeter. Die aber sollen in Erfurt drauf gepackt werden. Zuvor schon hatte sie ihre gesteigerte Schnelligkeit mit Hausrekord von 7,57 s bewiesen.
In Erfurt will auch wieder Saar 05-Rivalin Sofia Schulte weit springen, die sich durchaus  vielversprechend im Dreisprung versuchte. Unter den Augen von Trainerin Gertrud Schäfer ("Mit dem Training bin ich sehr zufrieden, da kommt schon noch was. Das Ganze ist auch für mich eine neue Herausforderung, nun mal jemand im Dreisprung noch vorne zu bringen. Aber ich stelle mich dieser Herausforderung gern.") debütierte die 05erin mit Sprüngen von 12,64 m und 12,62 m.
Im Sprint glänzte Klubkameradin Tina Kron mit neuer 60-m-Bestzeit von 7,53 s und einem zweiten Titel über 200 m in diesmal 24,51 s. Ihr nach tat es bei den Männern Simon Kirch mit Einstellung seiner 6,87-s-Bestzeit und 21,49 s. Über 400 m legte Hürden-Viertelmeiler David Busch zwei tolle Runden hin mit Verbesserung um rund eine Sekunde auf 48,02 s. Und das praktisch ohne Konkurrenz!
Bei den Jungen gefielen Sprintdoppelmeister Andreas Schanding mit 22,78 s für eine und Benjamin Göritz mit 50,51 s für die zwei Runden. Mit dem Stab schaffte der Ludwigshafener Gast Bernhard Brenner 4,50 m. Bei den Mädchen ragten die 58,99 s für 400-m-Läuferin Nadine Mathis und die 3,55 m von Stabartistin Judith Jasper heraus.
 
Kirch lief Jahresbestzeit
Stuttgart (hg). Beim 18. Sparkassen-Cup in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle glänzte Simon Kirch vom SV Saar 05 Saarbrücken über 400 Meter mit Verbesserung seiner eigenen deutschen Jahresbestzeit. Als Sieger seines Laufes und Gesamtzweiter hinter dem Jamaikaner Davian Clarke (46,40) steigerte sich Kirch um drei Hundertstel auf 46,97 Sekunden.
 
 
Michaela Schedler verteidigte Cross-Titel

Ergebnisliste

Alsweiler (hg). Bei den saarländischen Crosslauf-Meisterschaften im "Schlamm" von Alsweiler verteidigte Michaela Schedler von LTF Marpingen ihren Titel über 5500 Meter der Frauen hoch überlegen in 21:34,6 Minuten vor der Rehlingerin Kristin Möller. Über 7800 Meter der Männer lag Raphael Schäfer in 26:01,7 Minuten an der Spitze eines Rehlinger Trios und trat damit die Nachfolge seines nicht anwesenden Klubkameraden Christian Klein an.
 
Starker Leichtathletik-Nachwuchs

Ergebnisliste

Saarbrücken (hg). Bei den von 250 Schülerinnen und Schülern besuchten Wettkämpfen an der Hermann-Neuberger-Sportschule war Michèle Meyer (Reimsbach-Oppen) einzige Doppelsiegerin in der A-Klasse: 9,62 Sekunden für 60 Meter Hürden, 5,08 Meter im Weitsprung. Bei den Jungen imponierten die Steigerungen von Steffen Barra (Saarlouis) über 1000 Meter (2:44,30 Minuten), Philipp Fink (Saar 05) im Hochsprung (1,80 Meter) und Thorsten Schlör (Saar 70) im Kugelstoßen (14,09 Meter). Im Stabhochsprung glänzten die LAZ-Zweibrücker Natasha Benner (3,65 Meter) und Raphael Holzdeppe (4,10 Meter).
  
Süd-Hallentitel für Bianca Kappler und Simon Kirch

Ergebnisliste

Stuttgart (hg). Zwei Mal Gold und sechsmal Bronze holten die saarländischen Leichtathleten bei den süddeutschen Hallenmeisterschaften in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle. Nach der Rehlingerin Bianca Kappler, die mit sehr guten 6,55 Metern den Weitsprung gewann, holte sich Saar-05-Sprinter Simon Kirch den Titel über 200 Meter mit neuem Hausrekord von 21,22 Sekunden. Gleich zweimal Bronze gewann Kristin Möller vom LC asics Rehlingen über 1500 Meter und 3000 Meter in neuen persönlichen Bestzeiten von 4:33,46 und 9:51,63 Minuten. Stabhochspringer Richard Möcks (LSG Köllertal) mit 5,30 Metern, die Rehlinger David Busch (400 m - 48,06) und Johannes Schmitt (3000 m - 8:26,48) und das Rehlinger 3x1000-m-Trio sorgten für die weiteren Medaillen.
Süddeutsche Hallenmeisterschaften in Stuttgart (saarländische Endkampf-Platzierungen)
Frauen 200 m: 4. Tina Kron 24,28; Marion Hassel, beide SV Saar 05, 24,77; 1500 m: 3. Kristin Möller, LC asics Rehlingen, 4:33,46; 3000 m: 3. Kristin Möller 9:51,63; 3000 m Bahngehen: 7. Kerstin Behr, TV Hilschbach, 19:43,63; 8. Susanne Blum, LSG Quierschied, 20:43,65; Hochsprung: 8. Julia Petereit 1,60; Weitsprung: 1. Bianca Kappler, beide LC asics Rehlingen, 6,55.
Männer 200 m: 1. Simon Kirch, SV Saar 05, 21,22; 400 m: 3. David Busch, LC asics Rehlingen, 48,06; 4. Jeff Reuter 48,16; 800 m: 4. Marcus Brede, SV Saar 05, 1:54,35 (Vorl. 1:53,38); 3000 m: 3. Johannes Schmitt, LC asics Rehlingen, 8:26,48; 3x1000 m: 3. LC asics Rehlingen (Wiesen, Burgemeister, Koch) 7:38,60; Stabhoch: 3. Richard Möcks, LSG 98 Köllertal, 5,30; Kugelstoßen: 7. Axel Falter, LSC Düppenweiler, 15,49.
 
Winterlauf-Siege für Tanja Hooß und Uwe Hartmann
Rheinzabern (hg). Bei der Rheinzaberner Winterlaufserie über zehn, 15 und 20 Kilometer kommen die Gesamtsieger aus dem Saarland: Tanja Hooß von LTF Marpingen mit 2:51:21 Stunden und Uwe Hartmann vom LC Saucony Saar mit 2:28:57 Stunden. Beim abschließenden "Zwanziger" genügten Hartmann ein zweiter Platz in 1:06:47 Stunden, Hooß Platz vier in 1:16:44 Stunden.
 
 
Sandra Schedler Erste, Michaela Zweite
Neukirchen (hg). Glänzende Erfolge der Geschwister Schedler von den Lauf-Treff-Freunden
Marpingen beim ersten Neukirchener Crosslauf: Über 5100 Meter der Frauen lief
Michaela 14 Sekunden nach der Siegerin Tina Tremmel von MTG Mannheim in 19:49 Minuten über die Ziellinie. Zuvor hatte die "kleine" Schwester Sandra den Lauf der
A-Schülerinnen in Klasse W 15 über 2500 Meter in 10:57 Minuten für sich entschieden.
 
Andreas Sahner ist deutscher Jugendmeister

Ergebnisse: Winterwurf / Hallenmeisterschaften

Neubrandenburg (hg). Bei den deutschen Jugend-Winterwurfmeisterschaften in Neubrandenburg gewann Andreas Sahner von der LG Saar 70 überlegen den Titel im Hammerwurf der A-Jugend mit 70,21 Meter. Er hatte dabei über viereinhalb Meter Vorsprung und hätte mit allen fünf gültigen Würfen den Sieg geholt. Vierter bei der B-Jugend wurde Stefan Welsch vom LC asics Rehlingen mit 61,29 Meter. Bei den an gleicher Stätte ermittelten Hallenmeistern gab es über 800 Meter zwei weitere vierte Plätze für den Rehlinger Nachwuchs in persönlichen Bestzeiten: Carla Thinnes lief 2:12,32 Minuten, Mike Seewald 1:54,28 Minuten.  
Stefan Welsch in Bestform

Ergebnisliste

Altforweiler (hg). Beim 12. Faasend-Werfen der LG Berus imponierte der B-Jugendliche Stefan Welsch vom LC asics Rehlingen mit neuen Hausrekorden im Kugelstoßen und im Hammerwurf. Der Vierte der deutschen Jugend-Winterwurfmeisterschaften kam mit der Kugel auf 14,36 Meter und steigerte sich im Hammerwurf um 1,60 Meter auf 63,44 Meter. Weiterhin gefielen Ramona Jungton aus Rehlingen im Hammerwurf der A-Jugend mit 57,16 Meter und Teresa Meyer von der LSG Schmelz-Hüttersdorf im Hammerwurf der 14-jährigen Schülerinnen mit 34,92 Meter.
 
Super-Simon große Klasse
Diese 51. deutsche Hallenmeisterschaften brachten den verdienten Durchbruch für Viertelmeiler Simon Kirch nach zwei ziemlich verkorksten Jahren. Inzwischen ausgestattet mit viel Selbstvertrauen und im Bewusstsein des eigenen Könnens dominierte Simon die 400 m von Dortmund souverän. Schon im Vorlauf die tolle Steigerung auf 46,40 s und damit Erreichen der Norm für die Hallen-WM in Budapest, sprintete er im Finale auf der Außenbahn allen sofort davon und ließ in glänzender Steigerung auf nun schon 46,30 s (ein Hundertstel schneller als sein Saarlandrekord) keine Zweifel an seiner Titelanwartschaft aufkommen. Super!
Gratulation an Simon, aber auch an Trainer Werner Schorr, der Simon so weit gebracht hat.Prima auch der zweite Platz von Bianca Kappler mit wieder guten 6,50 m, Sophie Krauel z.Zt. zu schlagen, scheint fast unmöglich. Von Sofia Schulte durfte man eigentlich mehr erhoffen als 6,17 m und Rang fünf. Wünschen wir, dass es im Freien wieder besser klappt.
Zwei sechste Plätze über 400 m als Zugabe zum Titel von Simon durften nicht unbedingt
erwartet werden. Prima Tina Kron mit ihrer Steigerung auf 54,37 s, nicht weniger erfreulich
die 47,99 s-Bestzeit von David Busch im Vorlauf, der dann im Finale (48,40) nach Disquali-
fikation von Henning Hackelbusch als Dritter des B-Laufes auch auf Platz sechs kam.
Richard Möcks überquerte einmal mehr 5,20 m, die im Stabhochsprung-Eldorado Deutsch-
land nur selten für die Top-Ten reichen. Aber, was nicht ist, kann ja noch werden. Und nach
oben ist noch Luft.
Kurios, dass in den 60-m-Vorläufen die Saar 05erinnen Sabine Bauer, Nadine Hartmann und
Marion Hassel schön einhellig in 7,77 s ins Ziel liefen.
 

[ Startseite ][ SLB Intern][ Info-Dienst][ Events] [ Kader ][ Links ][ Feedback] [Vereine ]
[ Presse ] [ Ergebnisse